Start Aktuelles
Aktuelles aus der Abteilung Leichtathletik/Rasenkraft
Der 12. Freundschaftslauf 2017 PDF Drucken E-Mail

Läufer kennen keine Grenzen und gehen auch bis an ihre Grenzen und darüber.

Denn dieser Lauf zwischen den beiden Partnerstädten Waldmünchen + Klenci ist ein sehr anspruchsvoller Lauf über 15,5 km, der gleich zu Beginn durch den Anstieg des Berges über mehrere km den Läufern viel abverlangte.

Gestartet wird immer auf der tschechischen Seite in Klenci, doch dies Jahr verlief einiges anders als sonst. Mit einer guten ½ Stunde Verspätung – der tschechische Busfahrer fand die deutschen Läufer in Waldmünchen nicht – konnte erst der Bürgermeister von Klenci den Startschuss geben.

Bei trockenem, aber windigen Wetter begann für die insgesamt 40 Läufer (27 aus Tschechien + 13 aus Bayern) die Strecke entlang der Straße gleich am Ortsausgang mit 16 % Steigerung und wurde erst nach 5 km flacher. Nach weiteren 5 km wurde dann die Grenze erreicht. Danach führte ein 5,5 km Radweg endlich nach Waldmünchen. Auch hier war eine Änderung zum Vorjahr. Der Zieleinlauf konnte nicht am Marktplatz - wegen Bauarbeiten - stattfinden, sondern musste bei der Stadtpfarrkirche vorverlegt werden.

Trotz der kräftezerrenden Strecke bewältigte der schnellste Läufer –Jiri Vojak - die Strecke in der unglaublichen Zeit von 53:48 Min. Die erste Frau –Zlata Lukaskova - schaffte es in 1:15 Std. Weitere 11 tschechische Läufer erreichten das Ziel.

Dann kam der erste bayerische Sportler –Ernst Weidner vom TV Waldmünchen.

Er meisterte die Strecke in 1:11,23 Std., gefolgt von Bernhard Ederer aus Weiding in 1:12,03 Std. Die schnellste deutsche Frau – Petra Schoplocher – war froh die Distanz

in 1:18,53 Std geschafft zu haben. Als 26. im Gesamtzieleinlauf erreichte Eva Richter, dann Stefan Rossman und Doris Fischer nacheinander das Ziel – alle vom TV Waldmünchen und wenig später auch Helmut Schneider und Thomas Rampf.

Auf das Siegerpodest kamen bei den Frauen (bis 35 Jahre) Eva Richter mit 1:21,49 Std. auf den 1.Platz. In der AK über 35 Jahre erhielt Petra Schoplocher(1:18,53) den 2. Platz und Doris Fischer (1:22,27) den 3. Platz. Alle erhielten Urkunden + Medaillen.

Die Organisation des Freundschaftslaufes lag in den tschechischen Händen, während die Leichtathletikabteilung vom TV Waldmünchen die Verpflegung übernahm.

Im Mehrgenerationshaus wurden durch Marianne Brey und ihr Team die Athleten bestens mit Würstchen, Gebäck, Tee, Kaffee + Bier versorgt.

Dieser grenzüberschreitende Freundschaftslauf vertieft immer wieder die Freundschaft beider Partnerstädte.



 
Am 2.Sept. fand in Neunburg vorm Wald der 10. Stadtlauf statt. PDF Drucken E-Mail


81 Hobbyläufer und Nordic Walker gingen am Samstag in Neunburg an den Start.

Den Sportlern standen die 5 und 10 km Distanz zur Verfügung, sowie 7,5 km für die Nordic Walker.  20 Vereine und Laufgemeinschaften hatten Teilnehmer gemeldet.

Für Waldmünchen traten diesmal Doris Fischer an, die sich für den 10 km Lauf entschieden hatte und Helmut Schneider, der an der Nordic Walking Strecke teilnahm.

Die schöne Strecke für alle Sportler ging in Richtung Eixendorfer See bis zu einem Wendepunkt. Nach dem Zieleinlauf wurden alle Läufer und Nordic Walker reichlich mit Obst, Kuchen und warmen + kalten Getränken versorgt.

Leider kam dann die sehr lange Pause von fast 4 Std. bis zur Siegerehrung, die im Stadtpark stattfand.

Doris überraschte alle, denn sie wurde  Siegerin bei den Frauen im Gesamtzieleinlauf mit einer Zeit von 48:03 Min. über 10 km.

Nicht ganz so erfolgreich war Helmut Schneider, denn mit 1 Min. verpasste er den

1. Platz. Er kam beim Nordic Walking als zweiter der Herren mit 50:08 Min. ins Ziel.

 
Osserlauf 2017 PDF Drucken E-Mail

Der 16. Lamer Osserlauf war der 5. und letzter Cuplauf.

Wie jedes Jahr fand dieser am 15.August statt – diesmal mit einer Rekord Teilnehmerzahl von über 190 Läufern.

Die Sonne meinte es zu gut mit den Athleten als bei aufgeheizten Nachmittagstemperaturen es an den Start ging.  Zum Wettkampfauftakt fanden diverse Kinder -+ Jugendläufe statt. Dann folgte der 5 km Lauf für Frauen und Männer, sowie die 10 km Distanz. Den sehr anspruchsvollen Parcours von 2,5 km liefen die Hobbyläufer zweimal, die Männer viermal und die Senioren dreimal.

Wie fast jedes Jahr war Helmut Schneider auch wieder dabei und meisterte die

3 Runden in 40:17 Min. Damit erhielt er wieder den 1. Platz in seiner Altersklasse M70.

 
Gibacht Berglauf 2017 PDF Drucken E-Mail

Der 4. Cuplauf in diesem Jahr war der 12. Gibacht Berglauf in Furth im Wald.

Mehr als 200  Teilnehmer nahmen am 9.Juli an dieser Bayerischen Berglaufmeisterschaft teil.

Diese hatte zwei Distanzen – 6 und 10 km.– Auch hier nahm nur Helmut Schneider vom TV Waldmünchen teil. Er wählte die 6 km Strecke. Diese auch sehr herausfordernde  Distanz schaffte er in 40:15 Min.

 
Am 25. Juni fand der 17. Chamer Stadtlauf statt. PDF Drucken E-Mail

Knapp 500 Läufer gingen an dem Sonntagmorgen an den Start, davon 92 die am Halbmarathon teilnahmen. Die meisten der Läufer entschieden sich für den 7,3 km langen Stadtlauf.

Zu denen gehörte auch Helmut Schneider, der dies Jahr als Einziger den TV Waldmünchen vertrat. Er meisterte die Strecke in 36:31 und wurde damit Erster in seiner Altersklasse M70.

Trotz seines Seniorenalters ließ er viele  weitaus Jüngere hinter sich.


 
Störlauf 2017 PDF Drucken E-Mail

Störlauf 2017

Ebenfalls am 13.Mai fand der 18. Störlauf in Itzehoe - im Norden Deutschlands statt. Zum 10 x nahm Hilke Zakrzewski an dieser großen Laufveranstaltung teil mit über 5000 Läufern – aus ganz Deutschland + Dänemark -  und vertrat dort den TV Waldmünchen.

Viele Distanzen wurden angeboten : Kinderläufe 400m +2km, sowie 5 + 10 km Lauf und Halbmarathon. Auch Nordic Walker waren mit 5+10 km dabei und ein Handicap Lauf über 400m.

Hilke hatte sich dies Jahr – nachdem sie vor einigen Jahren 2 Halbmarathons absolvierte, dem mehrere

10 km Läufe folgten – wieder für den 5 km Lauf entschieden. Die fast 3000 Läufer jeden Alters – des 5 km Laufes – wurden in 4 Startzeiten eingeteilt.

Die Startzeit für Hilke war um 16 Uhr und verlief erst über eine Asphaltstraße, dann entlang einem Park und Waldrand. Ein Wendepunkt war nach 2,5 km.

Kurz vor dem Ziel befanden sich viele Zuschauer, die klatschten und anfeuerten.

Hilke meisterte die Strecke diesmal in 36:06 Min. und wurde 1. In ihrer Altersklasse.



 
Beucherlinger Volkslauf 2017 PDF Drucken E-Mail

Der 32. Beucherlinger Volkslauf ist der 2. Cuplauf und fand am 13.Mai statt. Außer Kinder-+Schülerläufe, wurde auch Nordic Walking, sowie Staffel-und Hobbylauf über 4,8 km angeboten. Der Hauptlauf hat eine Strecke von 9,6 km. Für diesen hatte Helmut Schneider sich angemeldet. Der Start fand auf dem Sportplatz am Nachmittag statt. Helmut musste die knapp 2,5 km Strecke 4x absolvieren und erreichte das Ziel in 49:34 Min. Damit wurde er 2. in seiner Altersklasse.



 
Bad Kötzting 2017 PDF Drucken E-Mail

Der 34. Kötztinger Stadtlauf am 30.4., war auch der 1. Cuplauf in diesem Jahr. An diesem nahmen Helmut Schneider und Hilke Zakrzewski teil.

Start und Ziel war wieder auf dem Sportplatz, doch es verlief – wegen einer Baustelle auf der Strecke – anders als sonst.  Der Startschuss für den 5km Lauf fiel um 11 Uhr. Hilke, die sich für diese Distanz angemeldet hatte, musste erst 3 x den Sportplatz umrunden, bevor der Rundkurs begann. Sie schaffte diese Strecke in 35:58 Min. Helmut, der am 10 km Lauf teilnahm, musste die 5km Strecke 2 x absolvieren. Er kam in 51:53 Min. ins Ziel. Durch die Bauarbeiten hatte sich auch das Profil der Strecke verändert und damit erschwert, denn über den Schulberg musste 2x gelaufen werden und nicht entlang dem Stadtfluss wie sonst.

Bedauerlich ist, dass nach den Läufen, für die Teilnehmer nur Wasser und nicht mal Obst gereicht wurde – was bei vielen Laufveranstaltungen üblich ist.

In Kallmünz + Teublitz werden alle Läufer mit div. Getränken, Obst + Kuchen sehr verwöhnt.



 
Naabtallauf 2017 PDF Drucken E-Mail

Der 29. Naabtallauf fand am 29.4.2017 in Teublitz statt.

Start und Ziel  war hier am Rathaus - mitten im Ort.

Es wurden 4 Distanzen angeboten – 500m, 1800m, 5km und 10 km Lauf.

Vom TV Waldmünchen hatte sich nur Hilke Zakrzewski angemeldet. Ihr Start für den 5km Lauf war um 15 Uhr. Die Strecke führte zu erst durch den anliegenden Stadtpark, weiter durch die Ortschaft und dann ins Grüne. Diesen Rundkurs schaffte Hilke in 34:55 Min. und freute sich darüber, dass sie fast 4 Min. schneller  war als in Kallmünz. Am Ziel wurde sie noch mit einer gebackenen Schnecke überrascht.

Die Verpflegung nach den Läufen war sehr vielfällig + gut. Der Lauftreff Teublitz hatte sich viel Mühe gegeben. Schöne Preise wurden auch an alle Altersklassen vergeben. Hilke wurde 1. In ihrer AK und erhielt noch zusätzlich als älteste Teilnehmerin einen gutgefüllten Präsentkorb.

An solch einer Laufveranstaltung möchte man gerne wieder teilnehmen.



 
Kallmünzer Frühlingslauf 2017 PDF Drucken E-Mail


Der 17. Kallmünzer Frühlingslauf fand am 8. April statt und war  wieder der erste Lauf- Wettkampf in diesem Jahr.

Vom TV Waldmünchen startete nur Hilke Zakrzewski.

Eine Rekordanmeldung wurde erwartet mit über 800 Läufern in den Distanzen Halbmarathon, 10 und 5 km, sowie Schüler + Kinderläufe.

Der Start fand wieder am Marktplatz statt. Um 14 Uhr starteten die  Halbmarathoner, danach die 10 km Läufer. Gemischt war das Startfeld  der 5 km Läufer, für die um 14:40 der Startschuss fiel.

Für diesen hatte sich Hilke angemeldet und 130 nahmen daran teil. Zuerst führte die Strecke durch die Altstadt und dann entlang dem Naab-Fluss. Der Wendepunkt war nach 2,5 km und auch die erste Wasserstation. Bei dem sonnigem Wetter eine willkommene Erfrischung. Der Zieleinlauf war wieder auf der großen Rasenfläche, direkt am Naab-Fluss, wo auch die Siegerehrung stattfand. Hilke schaffte diesmal nicht die Zeit vom Vorjahr, da eine heftige Erkältung vorher ein Trainingsproblem war.

Sie erreichte das Ziel in 39:26 Min.

Im Zielbereich ist die Verpflegung nach dem Lauf für alle Läufer einfach großartig!  Mit diversen Getränken, Obst, Kuchen und noch vieles mehr, werden sie wirklich sehr verwöhnt.

Bei anderen Laufveranstaltungen durchaus keine Selbstverständlichkeit, denn in Bad Kötzting gibt es nur Wasser kostenlos !

Nach Kallmünz kehrt man aber nicht nur deshalb gerne zurück.